Micky           5.10.2009

Hallo, ich wurde im Juli 1991 geboren und wohne seitdem bei meiner Dosi. Meine Mama war eine Streunermiez, die mich und meine Geschwister einfach im Schuppen der Dosi geboren hat. Da stand ein großer Schrank und dort haben wir uns versteckt. Unsere Mama und später auch wir, wurden von der Dosi gefüttert und sie durfte uns in Ruhe aufziehen. Meine Geschwister sind dann alle in andere Familien gekomme. Ich durfte bleiben und bin nun schon 12 1/2 Jahre hier. Dosi sagt, ich bin eine kleine Zicke. Das kann schon sein, aber wenn man die einzige schwarze Katze ist, darf man das auch sein.

 

Felix             22.8.2006

Ich bin der Felix und als zweiter in die Familie gekommen. Irgendwann wollten mich meine vorhergehenden Menschen nicht mehr. Vielleicht sind sie auch in Urlaub gefahren und ich war ihnen dabei im Weg? Keine Ahnung. Jedenfalls war ich noch ganz klein und hatte einen Riesenhunger. Da hab ich die Dosi in ihrem Garten gesehen. Eigentlich hatte ich ja große Angst, aber ich hab mich trotzdem ein kleines bissel gezeigt. Dosi hat mir Futter hingestellt und mich den Sommer über versorgt. Als es immer kälter wurde und mich absolut niemand vermißt hat, durfte ich bei ihr einziehen. Nun wohne ich schon seit dem Herbst 1992 hier. Ich bin ein ganz lieber und vertrage mich mit allen anderen.

 

Casy                 29.10.2015

Huhu ich bin die Casy. Ich komme aus Leipzig und bin 2002 hier eingezogen. Ich bin ein kleines Dreibein, weil ich (warscheinlich) in eine Falle gekommen bin. Aber ich kann auch mit drei Beinchen ganz gut laufen. Die Dosi hat mich in Leipzig bei einer Frau abgeholt. Da gab es schon 10 Katzen und deshalb konnte sie mich nicht behalten. Aber das ist gut so. Hier habe ich einen schönen Hof. Dosi sagt, ich bin ein kleines dünnes Mäuschen. Naja, ich esse auch nicht allzuviel. Am liebsten nasche ich am Trockenfutter. Aber es muß ja auch dünne Kätzchen geben, nicht nur so pummelige, wie die Pauline. Ich bin aber auch sehr ängstlich. Am meisten hab ich vor Julius angst. Aber Dosi paßt immer auf mich auf.

 

Pauline               4.6.2014

Hallo, ich bin die Pauline und komme aus dem Tierheim Eilenburg. Ich wurde irgendwo auf der Straße gefunden und dann ins Tierheim gebracht. Mein bester Freund ist der Nico. Er kam aber erst später bei uns an. Solange habe ich oft mit Julius getobt, aber das ist ein richtiger frecher Bengel. Er wird immer so grob und das gefällt mir garnicht. Ich bin eine ziemlich pummelige Maus und die Dosi passt schon immer auf, daß ich nicht allen das Futter mopse. Aber manchmal merkt sie es nicht und schwupp, hab ichs gefressen. Naja, pummelig ist doch auch ganz schön. Geboren wurde ich etwa im Jahre 2000 und in Taucha bin ich im Sommer 2003 eingezogen.

 

Julius

Mein Name ist Julius und ich bin gemeinsam mit Pauline aus dem Tierheim Eilenburg gekommen. Eigentlich wollte die Dosi nur eine Mieze holen, aber ich habe so lange gebettelt und geschmust, bis sie mich auch noch genommen hat. Geboren wurde ich anfang des Jahres 2002. Ich kam dann in eine Familie in Eilenburg, die mich aber ins Tierheim gegeben hat, weil irgend jemand von den Menschen eine Allergie hatte. Nun bin ich hier in Taucha und habe viele Geschwister. Anfangs habe ich die Dosi immer gebissen wenn sie mich hochgenommen hat. Aber jetzt mache ich das nicht mehr. Nur vor dem Staubsauger hab ich furchtbar viel Angst. Da verstecke ich mich ganz schnell.

 

Nico               28.9.2013

Ich heiße Nico und komme aus Dresden. Dort hat mich die Dosi abgeholt. Das war eine lange Fahrt und ich habe unterwegs immer mal geweint. Aber das ist längst vergessen. Hier habe ich eine tolle Freundin gefunden. Mit der Pauline kann ich so richtig knuddeln und die Dosi freut sich dann, weil ich so lustige Quietschgeräusche mache. Ich bin auch ein kleines Dreibein. Warscheinlich habe ich den Menschen mit meinen drei Beinchen nicht gefallen und sie haben mich davongejagd. Aber nun habe ich ganz viele Geschwister und bin froh, hier zu sein. Daß ich nur drei Beine habe macht nix, denn ich kann auch so ganz gut laufen und wenn ich will flitze ich auch hinter Pauline und den anderen hinterher.

 

      

 

 

Nelly              13.1.2009

Hallo ich bin die Nelly und komme aus Spanien. Dort habe ich mit ganz vielen Katzen im "Katzenheim - Roquetas" zusammen gewohnt. Manchmal waren bis zu 300 Kätzchen im Heim. War das ein Gewusel. Ehe ich ins Katzenheim kam, sind schlimme Dinge passiert. Ich wurde von bösen Menschen angeschossen. Zum Glück hat man mich gefunden und wieder gesund gemacht. Nur das Beinchen ist nicht mehr so richtig gerade geworden und deshalb humple ich ein bißchen. Aber da falle ich hier garnicht auf, denn Nico und Casy haben ja nur drei Beinchen und humpeln deshalb auch. Ich freue mich, daß ich hier sein darf und so viele Geschwister habe. Alle kenne ich noch nicht, aber ich hoffe, sie vertragen sich mit mir.

Kitty                                   13.6.2018

Wir sind Kitty und Pinky und kommen aus Mönchengladbach hier nach Taucha. Liebe Menschen haben uns mit dem Auto mitgenommen. Na das war vielleicht eine lange Autofahrt. Manchmal haben wir bissel geweint, aber dann haben wir uns in unser Schicksal gefügt. Wir hatten es bisher auch nicht leicht in unserem Leben. Ehe wir hier her kamen, hatte man uns sogar getrennt. Damit wir aber nun immer zusammen bleiben können, haben wir lieber die lange Autofahrt auf uns genommen.

Hier gibt es ja viele Geschwister. Hoffentlich vertragen die sich mit uns. Wir werden uns jedenfalls anstrengen und ganz lieb sein. Julius scheint ein Frecher zu sein, der versucht immer mal uns zu ärgern. Bald gibts Bilder von uns in der Bildergalerie.

Pinky                                 15.7.2016

Elvis                   23.6.2014

Ich bin der Elvis und haben mir meine Ersatz-Familie allein ausgesucht. Eines Tages im Sommer 2012 habe ich mich einfach unter das Auto gelegt und bin nicht wieder weg gegangen.
Ich wurde mit Futter versorgt und *wohnte* von nun an unterm Carport. Als es dann kalt wurde, brachten es meine Menschen nicht übers Herz, mich draußen in der Kälte zu lassen und holten mich ins Haus zu den anderen Katzen.
Ich habe mich gleich mit allen verstanden und angefreundet.
Eine Suche nach Menschen, die mich vermissten, blieb leider erfolglos. Sogar in der Zeitung stand etwas über mich, doch leider auch da ohne Erfolg.

Kiwi und Mango

Das sind Kiwi und Mango. So wurden sie im Refugio (Tötungsstation) in Malaga (Spanien) genannt. Eigentlich sollten die beiden auch bei uns leben, aber noch ehe alles zur Rettung in die Wege geleitet werden konnte, hatte man sie schon getötet.
Unsere Dosi war sehr traurig.

Roy                    20.4.2016    

Ich bin der Roy und werde demnächst hier einziehen.
Die Fellnasen haben noch nicht die kleinste Ahnung, was da auf sie zukommt.
Ich komme aus Hurghada, das liegt in Ägypten und man sagt mir nach, daß ich sehr gut zu Katzen bin.
Mein Frauchen ist auch schon ganz gespannt, ob das wirklich stimmt. Sie soll sich einfach überraschen lassen.

Also dann.... bis zum Juli,
eher darf ich dort wegen der Impfungen nicht raus und dann hoffe ich, daß sich ganz schnell ein Flugpate findet, der mich bis nach Leipzig mitnimmt.

Meine Erlebnisse

Tapsi                  2.8.2017

Hallo, ich bin die Tapsi aus der Türkei.
Ich bin im Februar 2011 eingezogen. Nun wirds Zeit, daß ich mich endlich hier vorstelle.

Als ich hier ankam, hat man mich auf ca. 8-10 Jahre geschätzt. Ich komme aus einem türkischen Tierheim und bin froh, hier bei Roy und den vielen Miezen gelandet zu sein.
Mit Roy und den Miezen habe ich mich sofort verstanden.

Da ich blind bin, habe ich sie leider alle noch nie gesehen.
Aber ich darf sie beschnuppern. Das hilft mir.

HIER könnt ihr auch noch ein bissel was von mir nachlesen

Flocke                17. 7.2018

Hallo, ich bin der Flocke aus Ungarn und seit dem 11.12.15 in Taucha. Ich bin - geschätzte - 12 Jahre alt aber noch ganz schön flott auf meinen Beinchen.

Mit meinen Katzen-und Hundegeschwistern habe ich mich gleich verstanden. Nur die Katzen hatten Anfangs ein wenig Angst.

Ich freue mich, endlich in einem warmen Zimmer und auf kuscheligen Decken zu liegen, denn in Ungarn hatte ich solchen Luxus leider nicht.

HIER gibts noch ein bissel was von mir und meinen Hundekumpeln.


Mücke

 

Hallo, wir sind Mücke und Tintas und kommen
auch aus Ungarn.
Wir sind Beide zusammen im Mai 2016 hier angekommen.
Anfangs haben wir uns ganz gut vertragen,
aber plötzlich hatten wir keine Lust mehr brav zu sein
und haben uns ganz schön gezofft.
Aber unsere Menschen haben sich etwas ausgedacht,
so daß wir alle ganz friedlich miteinander leben können.

Mit Flocke, Tapsi und den Miezen vertragen wir uns gut.
Nur Tapsi - als einziges Mädchen - zeigt uns manchmal
wo's lang geht. Aber das nehmen wir ihr nicht krumm.
Ein Mädchen eben......

Tintas                   9.7.2018

Alma

Ich bin die Alma aus Rumänien und bin am 23.Juli 2017 hier angekommen. Losgefahren sind wir aber schon am 21.7.
Das war eine furchtbar lange Fahrt und ich war froh, als ich wieder aussteigen durfte.
Ich wurde aus einer Tötungsstation gerettet, aber wo ich dann war, wurde ich oft ganz doll gebissen, vor allem wenn es Futter gab. Zum Glück hat mich auch dort jemand rausgeholt und nun bin ich froh, hier zu sein.
Ich habe zwar noch sehr viel Angst, aber das wird immer besser. Hier gibts einige kleine Geschwister und auch zwei Miezen sind da. Ich vertrage mich mit Allen gut.

Manolo
Hallo, ich bin der Manoloa aus Valcea, das liegt in Rumänien. Am 7. Juli 2018 bin ich endlich hier angekommen. Ich war zwei Tage unterwegs, bevor ich wieder aus dem Auto durfte. War das anstrengend, so lange in dieser kleinen Box im Auto zu hocken.
Aber nun bin ich froh, hier zu sein. Mit Alma habe ich mich sofort verstanden. Mit Mücke klappts noch nicht so gut. Aber Alma ist ja auch ein Mädchen, da muß ich mich doch benehmen.